Tabellen und Ergebnisse

SV Blitzenreute Herren I

SV Blitzenreute Herren II

SV Blitzenreute Jungen I

SV Blitzenreute Jungen II

 

Saison 2020/2021

 

Doppelspieltag bleibt ohne Zähler!

Herren I - SVW Weingarten II             5:9

Wie wichtig die Eingangsdoppel im Mannschaftstischtennis sind, zeigte sich am vergangenen Samstag im Spiel gegen Weingarten II. Alle drei Doppel gingen an die Gäste. Wenn auch äußerst knapp und unglücklich. Roth/Said unterlagen Schall/Mayer (2:3); Ebenso Fuchs/Moser gegen Fenzel/He (0:3). Und auch Stamm/Said L. gegen Dickich/Schmid (2:3). Es ging bis zum 0:6 desaströs weiter, ehe der SVB in Form von Moser gegen He (3:0) seinen ersten Punkt erspielte. Dann allerdings, schien das Unmögliche doch noch erreichbar zu sein. Nämlich zumindest einen Punkt zu sichern. Denn auch Lennard Said (3:0 gegen Schmid), Cariem Said (3:0 gegen Fenzel) sowie Jürgen Fuchs (3:1 gegen He) und erneut Mario Moser (3:2 gegen Mayer) konnten weitere Erfolge verbuchen. Doch das letzte Spiel der Partie endete wie schon die Eingangsdoppel, äußerst unglücklich zugunsten der Gäste. Lennard Said verlor knapp und mit Kantenbällen gegen sich, gegen Dickich (1:3). 

Fazit: Gegen eine Weingartner Mannschaft in Bestbesetzung war dies eine gute Leistung.
Und: Erfolgreiche Eingangsdoppel sind der Grundstein des Erfolgs im Tischtennis Mannschaftssport.


Herren I - SV Baindt I                           1:9

Gegen den diesjährigen Titelaspiranten waren die Vorzeichen schon vor Spielbeginn eindeutig. Die Gäste aus Baindt sind in dieser neuformierten Besetzung in dieser Saison von keiner Mannschaft in der Bezirksliga zu schlagen.
Die beiden Spitzenspieler im vorderen Paarkreuz sind auf Verbandsklasse Niveau und dementsprechend reihen sich das mittlere und das hintere Paarkreuz ein. Dennoch kann man den Herren I attestieren sich sehr achtbar präsentiert zu haben und so manchen Spitzenspieler der Gäste in arge Bedrängnis gebracht zu haben. Die Eingangsdoppel gingen mit 0:3 Spielen allesamt an die Gäste. Peter Stamm und Lennard Said hatten ihrerseits gegen Ruschke/Nowak den Sieg schon auf der "Kelle". Sie führten mit 8:3 im fünften Satz und mussten sich noch mit 10:12 geschlagen geben. In den Einzeldurchgängen vollbrachte Andi Roth die Leistung beide Baindter Spitzenspieler in den Entscheidungssatz zu zwingen.
Hier unterlag er beide Male knapp. Dennoch eine Spitzendarbietung. Auch Cariem Said bot der Baindter Nr. 1 Phillipp Schwarz enorm Paroli. In den ersten beiden Sätzen (1. Satz 11:13; 2. Satz 14:16)hatte er jeweils Satzbälle, die er nicht nutzen konnte. Im dritten war dann Endstation und es blieb nur die Gratulation an den Anführer der Gäste. Auch Mario Moser machte es der Nr. 3 von Baindt, Nico Scheffold schwer, den Sieg zu erringen. Knapp ging das Spiel mit 1:3 an Baindt. Den Ehrenpunkt für die SVB Mannschaft sicherte der 15jährige Jugendspieler, Lennard Said. Er konnte sich in einem spannenden und ansehnlichen Spiel gegen Baumhauer mit 3:2 behaupten.

Vorschau:
Das nächste Spiel findet am 31.10. bei den Sportfreunden Friedrichshafen I statt.
Ein Gegner bei dem man an einem guten Tag sicherlich etwas Zählbares mitnehmen kann.



Lennard Said und Peter Stamm (vorne) gegen die Baindter Ruschke/Nowak



Andi Roth (hinten) gegen den Baindter Spitzenspieler Marcel Brückner



 

Herren I   -   VFB Friedrichshafen I                    9:2

 

Von links: Peter Stamm, Andi Roth, Lennard Said, Cariem Said, Mario Moser, Jürgen Fuchs

 

Herren II   -  Weingarten IV                                   9:3

Im Dritten Spiel der dritte Sieg!

Wieder setzte sich der SVB in den Eingangsdoppeln mit 3:0 durch . Im vorderen Paarkreuz wurde ein 1:1 erspielt, das Joe Fritzen gegen den sehr stark aufspielenden Walker verlor.  Im mittleren Paarkreuz trennte man sich auch 1:1. Im hinteren Paarkreuz setzte man sich mit 2:0 durch. Hierzu ist zu erwähnen, dass Abteilungsleiter Egon Zietlow nach über 5 Jahren wieder am Tisch stand und das Doppel und das Einzel für sich und seine Mannschaft holte. 
Somit stand es zur Halbzeit 7:2 für den SVB. Siggi Bärenweiler musste dann Walker gratulieren (2:3) und Joe Fritzen setzte sich gegen Rehbein (3:1) durch. Nun fehlte nur noch ein Punkt zum Sieg. Diesen erspielte Christian Fritzen souverän und beeindruckend (3:2 gegen Steinmeier). Somit wurde das Spiel mit 9:3 gewonnen.

Es spielten : Siggi Bärenweiler, Joe Fritzen , Christian Fritzen, Klaus Petrich , Guido Fritzen, Egon Zietlow

 

Unsere Trainingszeiten:

Donnerstag:

19:00 - 20:00 Uhr Jugend

20:00 - 23:00 Uhr Herren

 

Go to top
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com